Winterfütterung für Vögel – Ist das noch sinnvoll?

Das Füttern von Vögeln im Winter ist ein lehrreiches Naturerlebnis für Jung du Alt…

…welches nicht nur Spaß macht, sondern auch Artenkenntnisse vermittelt.
So können nich t nur Landbewohner, sondern auch Stadtbewohner mit Balkon oder Innenhof in den Genuss der Vogelbeobachtung kommen.
Doch gerade durch die klimabedingten milden Winter wird diese Tätigkeit in Frage gestellt.
Das Thema der Winterfütterung wird von Tier- und Naturfreunden oft kontrovers diskutiert. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Winterfütterung oft mit dem generellen Naturschutz verwechselt wird.

Die Winterfütterung erreicht meist nur zwischen 10-15 Arten

Dies liegt zum einen am dargebotenen Futter, zum anderen aber auch daran, dass uns viele Vogelarten zum Winter hin verlassen.
Vogelarten die man mit seiner Fütterung erreicht gehören meist auch nicht zu den besonders gefährdeten Arten.
Dennoch ist das Füttern nicht sinnlos. Seine Faszination bietet oftmals den Ausgang zu weiteren Aktionen rund um das Thema Vögel, wie z.B. das Aufhängen von artenspezifischen Nistkästen oder anderen Aktivitäten im Naturschutz. Gerade für Kinder und Jugendliche ist die Beobachtung von Vögeln bei der Winterfütterung besonders pädagogisch wertvoll. Sie bietet einen leichten Zugang zur Natur.
Für den richtigen Artenschutz muss man sich allerdings mit der Umstrukturierung der Kulturlandschaft auseinandersetzen. Dies kann schon klein im eigenen Garten anfangen mit der Überlegung, welche Pestizide man eigentlich überhaupt braucht. Viele Schädlingsbekämpfungsmittel schaden nämlich nicht nur den Insekten denen sie gewidmet sind. Sie unterbrechen die Nahrungskette oder schaden den Vögeln auch direkt durch ihre Aufnahme in den Körper.

Klar ist jedoch eins, wer richtig füttert, der schadet den Vögeln zumindest nicht und einigen von ihnen wird der Winter ein Stück weit erleichtert.

 

Winterfütterung

 

Eine Anleitung zur Vogelfütterung folgt hier im Blog in den nächsten Tagen. Auch der NABU gibt euch Tipps und Hilfestellungen zu diesem Thema.

Was haltet ihr von dem Thema Winterfütterung? Füttert ihr selbst eure gefiederten Gartengäste und wenn ja, wie?

About Daniel

Die Beiträge entstehen in Zusammenarbeit mit meiner Freundin. Beide auf einem Hof aufgewachsen genießen wir nun zusammen das Landleben mit all seinen Vorzügen. Von Feld- und Waldspaziergängen, über einen großen Garten, bis zur Gesellschaft von Hühnern und Schafen. Ein Garten kann so vieles sein, Paradies, Oase, Urwald, Arbeit, Erholung, Experimentierkasten...

Dein Kommentar

Kommentare