Welche Blume passt zu welcher Vase?

 

Nicht jede Blume passt zu jeder Blumenvase. Wir zeigen euch heute, wie ihr die Schönheiten am besten in Szene setzt, durch die Wahl der passenden Vase. Dabei haben wir die klassischen Vasenformen ausgewählt:

Blumenvasen

Flaschen-Vase

Die Flaschen-Vase eignet sich für einzelne Blumen. Die Vasenformen sind schmal und lang. Hier kommt fast jede Blumensorte gut zur Geltung. Welche Sorte Blumen am besten zur Geltung komm, hängt ganz von der Flaschenform ab.

Flaschenvase

Boden-Vase

In jeden Haushalt gehört mindestens eine Boden-Vase. Für langstielige Blumen (Sonnenblumen, Gladiolen, Zweige) ist diese Vasenform unverzichtbar. So können vor allem diese Blumen ihre volle Pracht entfalten. Besonders gut zur Geltung kommen diese Vasen auf Terrassen oder in Wohneingangsbereichen.

Bodenvase

Tisch-Vase

Wie der Name schon sagt, gehören diese Vasen auf einen Tisch. Daher wird eine Tisch-Vase sicherlich jeder von euch zu Hause haben. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Die eine Tisch-Vasenform hat eine länglich-flache Form. Diese Form verschönert jeden feierlich gedeckten Tisch und verdeckt durch ihre Größe nicht den Gegenüber.

Tischvase

Die andere Tisch-Vasenform ist hoch und hat einen schmalen Hals. So lassen sich langstielige Blumen besonders schön anrichten.

Tischvase

 

Zylinder-Vase

Beim Klassiker unter den Vasen kommen besonders bauchige Blumensträuße (Tulpen, Pfingstrosen) gut zur Geltung. Die Blumen haben hier einen optimalen halt. Die Form verhindert außerdem das die Köpfe der Blumen abbrechen. In den Zylinder-Vasen sehen die Blumen zudem sehr dekorativ aus.

Zylindervase

Kugel-Vase

Um Blumen mit großen und schweren Blüten (Hortensien) in Form zu halten, eignen sich Vasen in Kugelform. Sie bringen die Blüten am besten in Position und lassen die Blumen harmonisch aussehen. Daher steckt man die Blumen am besten etwas schräg in die Vase, sodass das Ende des Stiels auf der gegenüberliegenden Seite Halt findet.

Kugelvase

Herz-Vase

Blumensträuße, die aus einem Mix aus großen und kleinen Blumen bestehen, finden am besten einen Platz in Herz-Vasen. Die Kombination der unterschiedlichen langen Blumen zusammen mit der Vasenform wird so zum Hingucker für jeden Gast.

Herzvase

Kleine-Vase

Kleine Vasen eigenen sich für Blüten, die von Blumen abgebrochen sind oder für selbst gepflückte kleine Wiesensträuße. In Kombination mit anderen Vasenformen kann diese Vasenform sehr schön zur Geltung kommen.

Kleine Blumenvase

Eine saubere Blumenvase und immer frisches Wasser

Oft fragt man sich, welche Vase passt wohl am besten zu meinen Blumen. Hierbei gilt als erstes, egal welche Vase ihr nehmen wollt, sie sollte sauber sein. Heißt, es sollten keine Rückstände von früheren Blumen vorhanden sein. Rückstände führen nämlich dazu, dass die Wasserqualität leidet, da die Bakterienbildung schneller einsetzt. Am besten reinigt man daher die Vase in einer Spülmaschine. Wenn keine Spülmaschine zur Verfügung steht, dann unbedingt mit Spülmittel und einem Schwamm alle Rückstände von früheren Blumen entfernen.

 

Grundsätzlich sollte das Wasser für Schnittblumen nicht besonders kalt sein. Am besten eignet sich handwarmes bis lauwarmes Wasser. Sollten die Blumen nach ihrem Kauf schlapp aussehen, dann hilft es sie anzuschneiden und erstmal in einen kühleren Raum in einen Eimer mit warmen Wasser (ca. 40 Grad) stellen. Die Blätter der Blumen sollten jedoch keinen Kontakt mit dem Wasser haben, da diese sonst schnell faulen und die Wasserqualität verschlechtern. Generell gilt: das Wasser in der Vase alle ein bis zwei Tage wechseln.

 

Abschließend gilt mir nur noch zu sagen, keine Sorge, traut euch und probiert einfach ein bisschen rum. Und vielleicht schneidet ihr ursprünglich langstielige Blumen einfach mal etwas kürzer.

About Nadine

Ganz klar, wenn es eine Frucht gibt, für die ich sterben würde, wäre das eine Melone. Gerade im Sommer gibt es nichts Besseres. Ich komme aus einer Schrebergartenfamilie. Von daher sind mir Dinge wie Unkraut jäten, Spargel stechen oder Kartoffeln setzen nicht fremd. Am besten ist aber natürlich die selbst gemachte Marmelade von Mutti, mit Früchten aus dem Garten, bei der ihre Kreativität keine Grenzen kennt. Zu Hause habe ich mir einen kleinen Balkongarten geschaffen.

Dein Kommentar

Kommentare