Warum wir regionale Lebensmittel kaufen sollten

Viele von euch nutzen das Wochenende um auszuschlafen und zu entspannen. Einfach mal bis 10 oder 11 Uhr im Bett liegen und danach gemütlich Frühstücken. Aber gerade Samstags sollte man eigentlich etwas früher aus den Federn springen und sich auf den Weg zu einem der zahlreichen Wochenmärkte die es bei uns in Deutschland gibt machen. Die Auswahl an frischem Obst und Gemüse ist einfach super. Vor allem deshalb stehe ich Samstags gerne auf und geh zum Markt in meiner Nähe. Auch die Unterhaltungen mit den verschiedenen Händlern sind es schon Wert das man nicht ewig im Bett liegen bleibt. Für diejenigen, die es aber nie auf die Wochenmärkte schaffen, gibt es inzwischen auch überall Shops die ausschließlich regionale Produkte verkaufen. Aber warum lohnt es sich regionale Lebensmittel zu kaufen?

7 Gründe für regionale Lebensmittel

  • Umweltschondend, , da die Transportwege oftmals sehr kurz sind. Das reduziert den Verkehr auf unseren Straßen. Vor allem aber auch Lebensmittel die mit Flugzeugen transportiert werden sorgen für eine schlechte Ökobilanz.
  • Einzigartiger Geschmack. Die Pflanzen können voll ausreifen und werden dann erntefrisch verkauft. Das sorgt für einen sehr guten und intensiven Geschmack.
  • Durch die volle Reife sind die Lebensmittel vitalstoffreich und gesund.
  • Qualität und Kontrolle durch den direkten Kontakt zwischen Erzeuger und Verbrauchern
  • Häufig sind die regionalen Lebensmittel sogar günstiger, als die Importwaren.
  • Regionalität schafft Identität. Man beißt nicht in ein anonymes Produkt vom Ende der Welt, sondern zum Beispiel in einen Apfel von der Wiese direkt um die Ecke.
  • Stärkung der regionalen Wirtschaft und Erhalt von Arbeitsplätzen auf den Höfen, den Marktständen und Läden

shutterstock_1291739368 Wegen an regionale Lebensmittel zu kommen

  • Im Gemüseladen, Bioladen und Reformhaus. Inzwischen versuchen auch immer mehr Discounter Lebensmittel aus der Region anzubieten.
  • Auf dem Wochen – oder Bauernmarkt
  • Direkt beim Erzeugen in ihren Hofläden, auf den Bauernhöfen oder auf Plantagen wo man sich sein Obst selber pflückt
  • Eine Abo-oder Ökokiste beziehen. Dabei bekommt man die gewünschten regionalen Lebensmittel direkt nach Hause geliefert.
  • Aus eigenem Anbau, sei es auf der Fensterbank, auf dem Balkon oder dem Garten
  • Einen Acker pachten. Pachtet man einen Acker kann man sich eine Saison lang um eine Parzelle kümmern und die gesamte Ernte behalten.
  • Sich an einem Urban-Gardeding-Projekt beteiligen. Das sind Gemeinschaftsgärten in der Stadt.
  • Kostenlos in der Natur pflücken. Doch vorsichtig: Nur weil auf einer Wiese vielleicht mal kein Zaun ist heißt das nicht man kann sich dort beliebig bedienen. Auf der Website von Mundraub lässt sich herausfinden, wo sich kostenloses Obst finden lässt.

Habt ihr noch weitere Gründe warum man Lebensmittel regionale kaufen sollte oder wo man sie herbekommt. Dann her damit!

About Rouven Diwisch

Da ich auf dem Land aufgewachsen bin und auch den Großteil meines Lebens dort verbracht habe, sind die Natur und ich sehr miteinander verbunden. Jede freie Minute zieht es mich vor die Türe, egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Draußen in der Natur zu sein bedeutet für mich auch, eine gewisse „Freiheit“ zu genießen.

Dein Kommentar

Kommentare