Vergiss-mein-nicht-Tag – Pflanzenportrait Vergissmeinnicht

Passend zum Vergissmeinnicht-Tag stellen wir euch die zarte blaue Blume im Pflanzenportrait vor.

# Unverwechselbarer Name

Seinen ungewöhnlichen Namen erhielt das Pflänzchen nach einer deutschen mittelalterlichen Sage, in der die Blume bat, von Gott nicht vergessen zu werden. Eine andere Sage spricht von einem Liebespaar welches am Fluss spazieren geht und der Mann von der Flut fortgerissen wird beim Versuch seiner Liebsten die kleine blaue Blume zu pflücken. „Vergiss mein nicht“ – Soll er ihr noch nachgerufen haben. Sinngemäß wurde dieser Name in viele Sprachen der Welt übersetzt.

# Blume der Treue und Erinnerung

Als Symbol der Treue tauchte das Vergissmeinnicht immer wieder in verniedlichten Illustrationen auf, wie z.B. bei Poesiealbumbildern. In eben diese Alben klebte man die zarten blauen Blüten auch gerne als gepresste und getrocknete Symbole der ewigen Freundschaft.
Die Freimaurer nutzen seit dem zweiten Weltkrieg diese Pflanze als Emblem. Ihre Blüte gilt als Zeichen der Erinnerung an die Toten des ersten Weltkrieges.

# Botanische Merkmale

Weltweit gibt es zig verschiedene Sorten des Vergissmeinnichts, die einjährig und auch mehrjährig sein können. Darunter finden sich ebenso weiße wie rosafarbene Vertreter der auch „Mausohr“ genannten Blume.
Die Pflanze ist absolut pflegeleicht und unproblematisch. Ein durchlässiger Boden wird von ihr bevorzugt und in Regionen mit sehr kalten Wintern braucht sie einen Überwinterungsschutz. Bei dem richtigen Standort vermehrt sich der Frühlingsblüher von ganz alleine, man kann aber auch mit Vergissmeinnichtsamen nachhelfen. Die Pflanze erreicht etwa eine Höhe von 40cm.

BLume

#Essbare Deko

Als Dekoration am Tellerrand erleben die Vergissmeinnichtblüten ein Comeback. Auch in Blütensalaten wird sie häufig verwendet. Einzig als Heilpflanze läuft es keinem den Rang ab. Einen Tee könnt ihr euch aus der Pflanze aber dennoch brühen, er hat ein mild-würziges Aroma.
Sammelzeit für die Blätter zum Verzehr ist von April bis Oktober, für die Blüten von April bis Juli.

#Zarter Kombinationspartner

Egal ob im Beet, im Strauß oder sonstiger Blumendeko, die zarte blaue Blume unterstützt so gut wie jede andere Blüte optisch und holt das Beste aus ihr hervor.

Wer noch keine Vergissmeinnichtpflanzen im Garten hat, der kann mit einem Beetpaket aus dem Bakker-Shop nachhelfen.
Welches Verhältnis habt ihr zum Vergissmeinnicht?

About Daniel

Die Beiträge entstehen in Zusammenarbeit mit meiner Freundin. Beide auf einem Hof aufgewachsen genießen wir nun zusammen das Landleben mit all seinen Vorzügen. Von Feld- und Waldspaziergängen, über einen großen Garten, bis zur Gesellschaft von Hühnern und Schafen. Ein Garten kann so vieles sein, Paradies, Oase, Urwald, Arbeit, Erholung, Experimentierkasten...

Dein Kommentar

Kommentare