Selbstgemachtes- Likör zu Weihnachten

Was gibt es Schöneres, als zu Weihnachten etwas Selbstgemachtes zu verschenken?  Für alle, die keine kreativen Bastelkünstler sind, habe ich hier zwei wunderbare Rezeptideen für leckere Weihnachtsliköre.

Orangen-Granatapfel-Likör

Auf dem Markt oder in den Läden könnt ihr euch gern von saisonalen Obstsorten inspirieren lassen, aber was passt besonders gut zur Jahreszeit? Orangen und Granatäpfel! Packt also bitte in euren Einkaufskorb:

5 unbehandelte Orangen
1 Granatapfel
0,5 Liter Granatapfelsaft
0,5 Liter Orangensaft
250 g brauner Zucker
0,75 Liter Korn

Kommen wir zur Zubereitung: Die Orangen werden abgewaschen und anschließend in Viertel geschnitten (inkl. Schale). Jetzt halbiert ihr den Granatapfel und separiert die Kerne mit einem Löffel. Zusammen mit den Orangenvierteln die Granatapfelkerne in einen Topf geben und mit Orangen- und Granatapfelsaft und dem Zucker auffüllen.

Die Flüssigkeit zum Kochen bringen, dann bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen und danach vom Herd nehmen. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, den Korn dazugeben und über Nacht ziehen lassen. Die Flüssigkeit durch ein feines Sieb oder ein grobes Sieb mit Handtuch ausgelegt gießen. Diesen Vorgang am besten zwei – drei Mal wiederholen.

Anschließend den Likör in Flaschen abfüllen und schon ist Likör Nummer 1 verzehrbereit.

Lebkuchenlikör

shutterstock_525699343

Wer es etwas deftiger und nicht so fruchtig sauer mag, für den ist der Lebkuchenlikör mit Sahne und Schokolade genau die richtige Wahl. Ihr braucht:

400 ml Sahne
250 g Vollmilchschokolade
250 ml Whiskey
1 EL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
1 EL Waldhonig

Angefangen wird damit, die Sahne in einem Topf aufzukochen. Bei reduzierter Hitze gebt ihr die Schokolade hinzu und lasst diese unter ständigem Rühren schmelzen, bevor das Lebkuchengewürz, Zimt und Honig hinzugefügt werden und mit der Sahne und Schokolade verrührt werden. Jetzt lasst ihr alles abkühlen, hin und wieder weiter umrühren. Wenn alles abgekühlt ist, kommt der Whisky dazu und nun muss alles zu einer homogenen Masse püriert werden. Anschließend könnt ihr den fertigen Likör in eine Flasche füllen. Am besten lagert ihr diese dann im Kühlschrank.

About Nina

Ich hatte das Glück auf dem Dorf in einem Haus mit einem sehr großen schönen Garten aufzuwachsen. Den habe ich damals aber tatsächlich nur zum spielen und sonnen genutzt. Für die Pflanzen und Blumen war meine Mutter zuständig. Heute lebe ich in der Stadt und habe nur eine kleine Terrasse. Hier wachsen ein paar Tomaten, Salat und Erdbeeren.

Dein Kommentar

Kommentare