Selbstgekochtes Pflaumenmus? Ganz einfach!

Marmeladen selbst einkochen dauert lange und ist ein riesiger Aufwand? Von wegen! Um zum Beispiel ein cremiges Pflaumenmus herzustellen, braucht man weder viele Produkte noch viel Zeit. Deshalb möchten wir heute dieses leckere Rezept mit euch teilen.

Viel Spaß bei der Zubereitung des leckeren Brotaufstrichs und guten Appetit!

 

Für 8 Gläser Pflaumenmus benötigt ihr:

 

2 ½ kg Pflaumen

500 g Zucker

1 Zitrone

1 Zimtstange

 

Zunächst wascht ihr die Pflaumen, entsteint sie und viertelt sie. Anschließend gebt ihr sie in einen Bräter und vermengt sie gut mit dem Zucker, Zimtstange und Zitronensaft. Das Ganze lasst ihr dann 2 Stunden lang ziehen. Den Ofen könnt ihr jetzt schon mal auf 150°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun kommt der Bräter in den Ofen, wo das Ganze für die nächsten 2-3 Stunden vor sich hin köcheln darf. Die Zeit ist übrigens von der Saftigkeit der Pflaumen abhängig. Alle 30 Minuten solltet ihr umrühren, damit auch alles schön gleichmäßig durchkochen kann. Sobald das Mus eine dickliche Masse ergibt, entnehmt ihr die Zimtstange. Wer sein Pflaumenmus gern fein und cremig isst, kann dieses nun gern noch mit einem Stabmixer pürieren.

 

Zum Schluss das Mus nur noch in Einmachgläser füllen und gut verschlossen auskühlen lassen. Fertig! 🙂

shutterstock_5338672

About Katharina

Ich bin Katharina, 24 Jahre alt und studiere in Hamburg im medialen Bereich. Ursprünglich komme ich aus dem Harz, mein Herz schlägt jedoch für Hamburg. Für mich gibt es kaum etwas Schöneres als Blumen, da sie einem mit ihren bunten Farben auch triste Tage erhellen. Daher ist Planten un Blomen ein absolutes Muss in Hamburg. Eine besonders große Freude bereitet man mir mit Gerbera.

Dein Kommentar

Kommentare