Schrebergärtner im Interview – Teil 16

Stephan und Petra zeigen euch heute ihren schönen großen Schrebergarten. Hier finden vor allem heimische Pflanzen, Stauden, alte Obstbäume und viele Eschen Platz.

Wer seid Ihr? Woher kommt Ihr? Was ist Euer Beruf?

Stephan und Petra Wiese. Bredstedt und Husum ursprünglich. Projektmanager und Heilpraktikerin.

Interview Stephan 02

Seit wann habt Ihr Euren Garten? Wie weit ist er von Eurem Zuhause entfernt?

2013. Direkt am Haus in Dagebüll, OT Waygaard.

Was mögt Ihr an Eurem Garten? Wie viel Zeit verbringt Ihr dort?

Warftlage (Erdhügel, der früher vor Sturmfluten geschützt hat), alter Baumbestand, schwerer und sehr fruchtbarer Boden, viele Staudenbeete, Raum für mehrere Feuerstellen.

Meine Frau verbringt sehr viel Zeit im Garten, es ist quasi ihr Baby, ich unterstütze sie dabei, wo es nur geht.

Interview Stephan 03

Was blüht und wächst in Eurem Garten?

Alles, was man sich vorstellen kann, vorwiegend heimische Pflanzen, Stauden, alte Obstbäume, viele Eschen, Weißdorn, usw.

Was ist Eure Lieblingspflanze?

Meins ist der alte Birnbaum.

Wie würdet Ihr in aller Kürze Eure Schrebergarten-Kolonie beschreiben?

Naturnah, wunderschön, ruhig gelegen, ursprünglich, gut eingewachsen, spirituell (u.a. Schwitzhütte), einmalig

Interview Stephan 04

Zum Schluss vervollständigt bitte folgenden Satz: Ein Leben ohne Garten ist …

Ein Leben ohne Leben und ohne Bezug zu Leben und Natürlichkeit

 

 

Vielen Dank für das Interview!

Wir möchten auch gerne Eure Schrebergärten vorstellen. Also falls auch Ihr Lust habt unsere Fragen zu Eurem Schrebergarten zu beantworten, dann schreibt uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

About Nadine

Ganz klar, wenn es eine Frucht gibt, für die ich sterben würde, wäre das eine Melone. Gerade im Sommer gibt es nichts Besseres. Ich komme aus einer Schrebergartenfamilie. Von daher sind mir Dinge wie Unkraut jäten, Spargel stechen oder Kartoffeln setzen nicht fremd. Am besten ist aber natürlich die selbst gemachte Marmelade von Mutti, mit Früchten aus dem Garten, bei der ihre Kreativität keine Grenzen kennt. Zu Hause habe ich mir einen kleinen Balkongarten geschaffen.

Dein Kommentar

Kommentare