Rettet die Bienen!

Jeder hat schon einmal über das Aussterben der Bienen gehört, aber wenn man detailliert darüber nachdenkt, weiß man nicht wirklich viel über dieses Thema. Heute beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Fakten und Fragen zum Thema : Die Bienen sterben aus!

 

Die wichtigsten Fakten:
  1. In den letzten 10 Jahren sind in Ländern wie den USA, in Großbritannien oder auch in Deutschland zwischen 50-90 % aller Bienen gestorben.
  2. Das Aussterben wäre fatal für die Menschheit
  3. Die Bestäubungsfunktion ist fundamentaler für die Umwelt als die meisten Menschen es sich vorstellen können.

 

Betrachtet man die Gesamtsituation, so kann festgehalten werden, dass immer mehr Bienenarten aussterben. Die Gründe sind unterschiedlich. Nicht nur Parasiten können Bienen schaden, bestimmte Käfer und der Mensch selbst kann für das Aussterben der Bienen zur Verantwortung gestellt werden. Durch immer mehr Monokulturen sind die Bienen in ihrer Nahrungssuche eingeschränkt und können nur von einer Pflanzenart Nektar sammeln, sodass diese den Rest der Zeit Hunger erleiden können. Schön und gut, da sterben ein paar Bienen aus, was geht es uns Menschen an, fragt sich einer. Nun mehr als man denkt.

Ein Drittel unserer Lebensmittel wächst erst nach der Bestäubung der verschiedenen Bienenarten. Wären keine Bienen mehr da, würde uns diese Lebensmittel nicht mehr zur Verfügung stehen. Äpfel, Tomaten, Birnen, Honig, Nüsse oder auch Kirschen würden in unserem Alltag fehlen. Das sind nur einige der Lebensmittel auf die der Mensch zu verzichten hätte. Sicher, könnten jetzt einige sagen, die paar Früchte würden bei der Vielfalt von Obst nicht vermisst, jedoch beinhalten gewisse Lebensmittel gewisse Vitamine die für den Menschen wichtig sind, die damit durch Medikamente ersetzt werden müssten. Und wer trinkt lieber Vitamine, wenn er diese in Form von einem Obstsalat zu sich nehmen könnte?

„Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“  Ein Zitat, was oft Albert Einstein nachgesagt wird, klingt dramatisch, ist aber nur halb richtig. Pflanzen könnten ohne die Bienen, nur mit der Hilfe des Windes Früchte tragen. Dies wäre jedoch nur sehr ertragsarm, sodass Menschen bei der Menge der Lebensmittel verzichten müssten. Ein Verzicht der nicht eintreten müsste, würde der Mensch seine Umwelt schützen und mit Respekt behandeln.  

 

Dein Kommentar

Kommentare