Gartenplanungstipps Teil 5: Dornröschens Pracht mit Rambler Rosen

Welcher Rosenliebhaber träumt nicht davon? – Eine rankende Rosenpracht so üppig wie im Märchen der schlafenden Schönheit Dornröschen.

Geht nicht? Geht doch! Nämlich mit Rambler Rosen.

In Deutschland noch recht unbekannt, ist die Rambler Rose in Großbritannien schon lange beliebt. Sie bietet die Möglichkeit alten Bäumen eine zweite Blüte zu schenken, romantische Torbögen und Gartenlauben zu bewachsen.

Im Gegensatz zur Kletterrose bilden die Rambler Rosen weiche und lianenartige Triebe aus. Mit denen sie nach ihrem englischen Namen (von to ramble) umherschweifen…

Sie kommen ohne spezifisches Klettergerüst an Gebäuden, Bauteilen, Bögen, Bäumen und weiterem klar, solange diese das Gewicht der Pflanze tragen können. Bei den richtigen Witterungsverhältnissen und Rankmöglichkeiten erreicht diese Rosensorte Höhen von bis zu 10 Metern.

Ohne spezifische Pflege und Rückschnitt sind diese Rosen bei dem richtigen Standort perfekt geeignet um im wilden Garten sich selbst überlassen zu werden.
Sie bevorzugen lichte und luftige Orte zum guten Wachstum.
Wem die wachstumsstarke Rose dann doch zu schnell wächst, der sollte sie im Winter zurückschneiden. Starker Rückschnitt kann allerdings die Blütenpracht beeinträchtigen, da erst die vorjährigen Triebe Blüten ausbilden.
Wer einen Baum von einer Rambler Rose bewachsen lassen möchte sollte dafür die Rose an die Nordseite des Baumes setzen. Dies fördert ein gutes Hochranken. Regelmäßiges gießen im ersten Jahr unterstützt das Wachstum zusätzlich.

Rambler Rosen

Eine alte Holzleiter kann als charmante erste Rankhilfe dienen. Ein im Boden verankertes und zum Baum gespanntes Seil erfüllt aber ebenfalls diesen Zweck…

Im Gegensatz zu den üblichen Kletterrosen sind die Rambler eher Frühblüher und schließen mit ihrer Blütenpracht bald an die Obstbaumblüte an. Je nach Sorte blüht eine junge Rambler Rose nur über eine Blühperiode im Jahr. Dies kann sich im Alter der Pflanze und bei guten Witterungsverhältnissen ändern. Wem eine zweite Blühperiode wichtig ist, der sollte bei der Auswahl genau auf die Eigenschaften der Rose achten.

Farblich muss man sich nicht einschränken. Auch wenn sie in Deutschland noch nicht so verbreitet sind, lassen sich Rambler Rosen in fast jeder erdenklichen normalen Rosenfarbe erwerben.

Wer mehr Wert auf eine durchgängige Blüte legt und dem Wuchshöhen von um die 2,5 Meter genügen, der wird nach einigen Jahren der Pflege auch mit einer normalen Kletterrose seinen Traum vom Dörnröschen Bewuchs erfüllen können.

Haben die Rambler Rosen auch schon Einzug in euren Garten gehalten?

About Daniel

Die Beiträge entstehen in Zusammenarbeit mit meiner Freundin. Beide auf einem Hof aufgewachsen genießen wir nun zusammen das Landleben mit all seinen Vorzügen. Von Feld- und Waldspaziergängen, über einen großen Garten, bis zur Gesellschaft von Hühnern und Schafen. Ein Garten kann so vieles sein, Paradies, Oase, Urwald, Arbeit, Erholung, Experimentierkasten...

Dein Kommentar

Kommentare