Laub harken für Profis

Jetzt kommt wieder die Zeit, in der das Laub fällt und die Bäume kahl werden. Viele empfinden die toten Blätter am Boden als lästig. Ich habe mich umgehört und für euch alles rund um das Laub harken in Erfahrung gebracht.

Anstatt das Laub vollständig zusammen zu harken und zu entsorgen, könnt ihr es einfach zu Abdecken der Beete verwenden. So erspart ihr euch das Schleppen zum Müllplatz und tut eurem Garten auch noch etwas Gutes. Ein Beet, das mit Laub abgedeckt wurde, speichert die Wärme viel länger. Am besten beschränkt ihr euch beim Laub harken auf die Gehwege, die ihr regelmäßig nutzt. Sonst herrscht nämlich in Kombination mit Wasser schnell Rutsch-Gefahr. Auch der Rasen benötigt keinen Kälteschutz durch die herabgefallenen Blätter. Macht euch aber nicht mehr Arbeit als notwendig. Laub vom Rasen könnt ihr einfach unter die angrenzenden Hecken und Büsche fegen. Dieser Vorgang nimmt nur wenig Zeit in Anspruch und: Ihr bietet Igeln ein Versteck! Denn wer hat nicht gerne die kleinen Tiere im Garten?

Laub hacken

Wer seine Ordnung im Garten nicht zerstören möchte, kann das Laub natürlich trotz der oben genannten Tipps entsorgen. Das geht am schnellsten mit einer eigenen Bio-Tonne. Oder ihr nehmt die Recycling-Höfe in eurer Umgebung in Anspruch. Für alle Bio-Fans gibt es auch die Möglichkeit, das Laub auf den Kompost zu werfen. Aber Vorsicht! Die Blätter von Eiche und Nussbaum verrotten nur sehr sehr langsam.

Nervt euch das Laub im Garten oder genießt ihr die Farbvielfalt im Herbst?

About Franka Pohl

Zu fünft in einem Drei-Mann-Zelt im Garten schlafen und Gemüse aus dem Gewächshaus des Nachbarn geschenkt bekommen. Ahornsamen auf die Nase kleben und Mini-Staudämme am Bach hinter dem Haus bauen. Als Dorfkind haben die Natur und ich schon einiges Zusammen erlebt.

Dein Kommentar

Kommentare