Kürbiskerne – Leckerer Alleskönner

Langsam beginnen die bunten Blätter der Herbstbäume zu fallen, und die Kürbiszeit ist vollends bei uns angekommen. Kürbissuppe kennt jeder und macht sie auch gerne selbst, doch was passiert eigentlich mit den wertvollen Kürbiskernen im Inneren des Kürbis? Bei den meisten landen diese auf dem Müll, dabei bieten uns diese kernigen Freunde einiges.

Gesunder Snack

In Kürbiskernen steckt viel Gutes. Einige der tollen Nährstoffe sind Magnesium, Zink, Kalium, Eisen und Vitamine von A bis C und das wichtige Vitamin E. Zusätzlich wirken die kernigen Freunde entzündungshemmend und stärken das Immunsystem. Dadurch werden sie zu einem wichtigen Bestandteil der Naturheilkunde, besonders da sie auch bei vielen gesundheitlichen Problemen, wie Haarausfall, Nierensteinen und Hautproblemen helfen.

Kürbiskerne- wie am besten essen?

Die Möglichkeiten, Kürbiskerne einzusetzen, ist riesig. Erntet man diese frisch aus einem Kürbis muss man diese vor dem Verzehr von den restlichen Kürbisfasern befreien, trocknen und anschließend rösten. Die Kürbiskerne trocknet man, indem man diese über Nacht auf einem Küchentuch ausbreitet. Anschließend einfach ohne Öl in eine beschichtete Pfanne geben und bei niedriger Temperatur rösten, bis es duftet. Aber Achtung! Natürlich sind nur die Kürbiskerne essbar, die auch aus einem essbaren Kürbis kommen. Von Zierkürbissen sollte man in diesem Fall die Finger lassen.

Jetzt kann man die Kerne über den Salat streuen, auf selbstgebackenem Brot verteilen oder aber einfach so knabbern.  Außerdem kann man diese auch nach dem Rösten mit etwas Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren und als Süßigkeit verspeisen.

Roasted Pumpkin Seeds

Kürbiskerne als Chipsersatz

Kann man Chips ersetzen? Natürlich kann man! Dafür einfach ungeröstete Kürbiskerne mit etwas Öl und den gewünschten Gewürzen vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Diese dann bei 180 Grad 20-25 Minuten im Ofen rösten und gelegentlich wenden. So lecker wie Chips sind sie allemal und bestimmt auch ein kleines bisschen gesünder.

Guten Appetit!

About

Pflanzen findet man bei mir Zuhause leider nur in der Vase. Das liegt nicht daran, dass ich Topfpflanzen nicht mag, sondern daran das ich wirklich keinen grünen Daumen habe. Falls ich mal einen Balkon haben sollte, würde ich mich freuen wenn sich einige Kräuter, vor allem Minze, bei mir wohlfühlen würden.

Dein Kommentar

Kommentare