Größter Cashewbaum der Welt!

Ein etwa 115 Jahre alter Cashewbaum, der die Größe eines Fußballfeldes besitzt. Klingt fast schon unglaubwürdig, aber tatsächlich steht der „maior cajueiro do mundo“ in Pirangi do Norte (Brasilien) und passt perfekt auf diese Beschreibung. Damit ist er der größte Cashewbaum der Welt. Ihr werdet euch nun sicher fragen, wie das sein kann. So ein Baum wird doch normalerweise nicht so groß, oder?

Nein, das wird er nicht. Im Gegensatz zu anderen Bäumen seiner Gattung, weißt dieser eine genetische Anomalie auf. Die Äste wachsen nicht nach oben, sondern zur Seite. Wenn die Äste also durch ihr Gewicht in Richtung Boden wachsen, bilden sich neue Wurzeln aus, die etwa ein bis zwei Meter in die Erde reichen. Folglich werden die Äste zu neuen Stämmen, die wiederum neue Äste bilden und so weiter. Es wirkt so, als wenn mehrere Bäume dort wachsen, allerdings ist es letztendlich nur einer. Heute hat der Baum in etwa eine Fläche von 8500 m², was in etwa der Oberfläche von 70 „normalen“ Cashewbäumen entspricht. Natürlich kann der Koloss auch geerntet werden! Von November bis Januar trägt der Baum 70.000 bis 80.000 Cashewfrüchte, die geerntet und vor Ort verkauft werden. Die Cashewnüsse haben dann übrigens nicht so große Ausmaße wie der Baum, sie sehen ganz normal aus und sind super lecker!

Die Unterhaltungsserie Galileo berichtete über den brasilianischen Riesen auf Pro7! Angucken lohnt sich:

http://videokatalog.prosieben.de/Umwelt/Natur/video-Bild-Geschichte-Einbaumpark-Suedamerika-Frucht-Galileo-Aeste-verzweigt-Cashew-693811.html

Dein Kommentar

Kommentare