Fit in den Januar – Gesunde Saison-Rezepte

Grundsätzlich bin ich kein Typ für ausschweifende Neujahrsvorsätze wie

„jeden Tag Sport“, „mindestens fünf Kilo abnehmen“ oder „nur noch gesund essen und alles möglichst Low Carb“.

Trotzdem trete ich die ersten Wochen nach Silvester gerne ein bisschen zurück, damit sich mein Körper nach den anstrengenden Festtagen ein bisschen erholen kann. Wenig Bewegung, dafür viel Essen, das ein oder andere Gläschen Wein und eine ordentliche Portion Stress, verursacht durch eine Vielzahl an Terminen, hinterlassen doch ihre Spuren. Zumindest bei mir…

Daher freue ich mich im Januar auch auf eine leichte Mahlzeit mit viel Gemüse. Trotz Kälte und wenig fruchtbarem Boden gibt es auch hier leckere saisonale Gemüse- und Obstsorten, aus denen sich leicht etwas zaubern lässt.

 

Chicoréesalat

Die herrlich bittere Chicorée-Note vereint sich hier mit dem süßen Geschmack der Birnen und einem Hauch Orange… Lecker!

 

Zutaten: (für 4 Personen)
  • 400g Chicorée
  • 2 (nicht zu große) Birnen
  • 100g Physalis
  • 4 EL Walnüsse
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Bio-Orange
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1 Hand voll Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. getrocknete Goji-Beeren

 

Zubereitung:

Den Chicorée waschen und in Streifen schneiden. Anschließend die Birnen und Physalis waschen. Birnen achteln und die Physalis in Hälften schneiden.

Für die Sauce die Walnüsse rösten und die Orangenschale abreiben. Anschließend die Orange auspressen und den Saft mit der Schale, den Sonnenblumenkernen und dem Essig vermengen. Die Sauce über den Chicorée, die Birnenscheiben und die Physalis-Hälften geben, mit Goji-Beeren bestreuen und mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.

 

Rezepte

Vollkornnudeln mit Zwiebel-Lauch-Hacksauce

Zutaten: (für 4 Personen)
  • 4 rote Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 160g Rinderhackfleisch
  • 2 TL Rapsöl
  • 100ml Rotwein, alternativ Traubensaft
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 2 Msp. Gemahlene Nelken
  • 2 Msp. Zimt
  • 2 TL Honig
  • 200g Vollkornnudeln
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Nun den Lauch putzen, halbieren und waschen. Anschließend in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne das Rinderhackfleisch braun anbraten und Lauch und Zwiebeln hinzugeben. Die Mischung mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen und mit Nelke, Zimt, Honig, Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce abgedeckt circa eine Viertelstunde köcheln lassen.

Währenddessen die Nudeln in einem Topf mit etwas Salz garkochen. Mit einem Sieb das Wasser abgießen und anschließend die Nudeln mit der Sauce auf Tellern anrichten.

 

Tipp: Als Vorspeise kann auch eine halbe Grapefruit gereicht werden. Nach den reichhaltigen Festtagen kommt uns die spritzige Grapefruit mit ihren wertvollen Vitaminen und Bioflavonoiden gerade recht – in Frankreich habe ich sie oft als Entrée gegessen.

 

Ich wünsche Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

About Charlotte Löneke

Da meine Eltern und ich das Haus direkt neben meinen Großeltern haben, bin ich gleich mit zwei großen Gärten aufgewachsen – als Kind war das natürlich ein Paradies. Oft habe ich meiner Oma geholfen die Blumen zu pflanzen (sie war ein großer Fan von Stiefmütterchen) und die Früchte zu ernten, natürlich nicht ohne ausgiebig von den verschiedenen Beerensorten und Äpfeln zu naschen. Auch heute noch freue ich mich besonders auf den Sommer, wenn unser Rosenbogen wieder in sattem Rot blüht und ich die lauen Abende mit einem spannenden Buch an unserem Teich genießen kann.

Dein Kommentar

Kommentare