Fastenzeit: 8 Tipps wie ihr garantiert durchhaltet!

Für die einen 40 Tage verzicht, für die anderen Detox, die Dritten möchten sich etwas beweisen. Aber egal aus welchem Anreiz ihr fastet, durchhalten erfordert jede Menge Disziplin. Wir haben für euch 10 Tipps um durchzuhalten!

  1. Vorbereitung ist alles!
    Macht euch bereits im Vorfeld Gedanken über die Ziele, welche ihr mit dem fasten erreichen möchtet. Möchtet ihr abnehmen? Euren Zuckerkonsum senken? Egal warum. Schreibt es auf und lest es euch im Zweifel durch.
  2. Den Hunger richtig deuten!
    Es gelüstet euch nach Schocki, Keksen oder Chips? Hört einmal richtig hin! Vielleicht sind die Gelüste in Wirklichkeit Durst! Manchmal hilft ein einfaches Glas Wasser!
    shutterstock_269467469
  3. Alternativen finden!
    Das Glas Wasser hat nicht geholfen? Dann probiert Alternativen zu schaffen! Wie wäre eszum Beispiel mit selbst zubereiteten Grühnkohlchips? Die schmecken nicht nur super, sondern sind ein wirklich gesunder Snack für zwischendurch. Ein Rezept dazu findet ihr hier.
  4. Süß starten!
    Die meisten in meinem Umfeld fasten Süßkram. Aber die Süßschnuten unter uns wissen wie schwierig es ist darauf zu verzichten. Miest reicht aber ein süßes Frühstück am morgen! Obst ist zum Frühstück ein toller Start. Gerne auch als Fakepancake zubereitet. (1 Banane, 1 Ei und etwas Quark verquirlen und wie normalen Pancaketeig verwenden. Super lecker!)shutterstock_374188210
  5. Worth it!
    So wie sie auch das Ziel im Vorfeld festhalten, hand haben sie es auch mit Belohnungen. Wenn man auf eine tolle Belohnung hinarbeitet wird das fasten kein Problem mehr sein. Wie wäre es an Tag 20 zum Beispiel mit einer Maniküre?
  6. Zusammen geht es leichter!
    Die Wahrscheinlichkeit, dass innerhalt der 40 Tägigen Fastenzeit auch einmal zum Dinner eingeladen wird, ist hoch. Um diese Versuchung zu vermeiden, werden sie aktiv und laden ein! Serviert alles was sie dürfen. Ihre Gäste werden es als Erlebnis verbuchen und sie können „gesellig fasten“.
  7. Zitrone entgiftet zusätzlich
    Keine neue Erleuchtung, aber Zitronenwasser ist als Zusatz toll für die Fastenzeit. Einfach den frischen Saft einer Zitrone in euer Wasser geben.
  8. Ausgiebig schlafen!
    Der ein oder andere würde es eventuell als Selbstbetrug verbuchen. Aber wer schläft kann nicht sündigen. Gehen sie doch lieber etwas früher ins Bett als vorm Fernseher noch Schokolade zu naschen!

Fastet ihr auch? Wenn ja, auf was verzichtet ihr? Lasst mir gerne einen Kommentar da!

About Laura Heimrich

Es gehören immer frische Blumen auf den Esstisch! Diese kleine Macke habe ich wohl von meiner Mutti übernommen und sie wohl von Ihrer. Aber sein wir mal ganz ehrlich, was gibt es auch schöneres als ein bunter Strauss zusammengewürfelter Farbtupfer zu bestaunen.

Dein Kommentar

Kommentare