Checkliste für Gartenarbeit im Herbst

Der Herbst rückt immer näher, das heißt die Nächte werden länger und die Tage deutlich kälter. Doch wenn der Herbst da ist, lässt der Winter nicht mehr lange auf sich warten. Jetzt gilt es allmählich den Garten auf den Winter vorzubereiten. Ich habe für euch eine kleine Checkliste, wie ihr euren Garten optimal für den Winter bereit macht.

Pflanz- und Umpflanzarbeiten

Der Herbst eignet sich optimal für Umpflanzarbeiten. Durch den regelmäßigen Regen enthält die Erde genügend Feuchtigkeit. Vom Sommer bietet der Boden noch wärme, der es den Pflanzen erlaubt sich an ihrem neuen Standort optimal einzugewöhnen. Auch neue Pflanze lassen sich gut im Herbst einpflanzen. Nun ist die letzte Chance gekommen, dem Garten nochmal etwas Farbe zu verleihen.

Gartenarbeit im Herbst

Blumenzwiebel pflanzen

In der Jahreszeit vor dem Winter werden auch die Blumenzwiebeln gepflanzt, so dass die Blüten im Frühjahr rechtzeitig den Weg an die Erdoberfläche finden. Dabei spielt der Standort eine wichtige Rolle. Im Frühjahr sollte es frisch und feucht sein. Im Sommer dagegen trocken und durchlässig. Denn da befindet sich die Zwiebel in ihrer Ruhephase.

Gartenarbeit im Herbst

Stauden, Büsche und Sträucher schneiden

Wenn die Staude gelb wird und sich ihre Stängel betrübt in Richtung Boden neigen, ist der Zeitpunkt gekommen sie zu schneiden. Durch das kälter werden zieht die Pflanze ihre Nährsäfte in die Wurzel zurück. Wird sie jetzt nicht geschnitten kann sie verfaulen.

Bei Büschen und Sträucher können ohne Probleme um gut ein Viertel der Pflanzenhöhe gekürzt werden. Wenn ihr euch unsicher seit, schaut auf jeden Fall vor dem schneiden noch mal am Anhänger der Pflanze oder fragt beim Gärtner eures Vertrauens.

Hecken schneiden

Im Herbst sollten die Hecken ein letztes mal geschnitten werden. So wird ein Faulen der Hecke vermieden. Bei wintergrünen Hecken aber nur soweit schneiden, damit keine Löcher entstehen. Sollte auf den Hecken Laub von Bäumen liegen sollte das entfernt werden, da sonst die Hecke zu wenig Luft und Sonne bekommt.

Rasen

Im Herbst sollte der Rasen ein letztes mal geschnitten und gepflegt werden. Wenn im Herbst Blätter auf den Rasen fallen, solltet ihr diese entfernen. Die Blätter verhindern das der Rasen licht bekommt und braune Stellen entstehen. Dadurch wird auch das wachsen von Moos gefördert. Empfehlenswert ist auch das ausbringen eines Herbstdüngers. Er festigt das Gras und erhöht die Resistenz gegen Frost.

Gartenarbeit im Herbst

Habt ihr noch weitere wichtige Tipps um den Garten für den Herbst bereit zu machen? Wenn ja, immer her damit.

About Rouven Diwisch

Da ich auf dem Land aufgewachsen bin und auch den Großteil meines Lebens dort verbracht habe, sind die Natur und ich sehr miteinander verbunden. Jede freie Minute zieht es mich vor die Türe, egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Draußen in der Natur zu sein bedeutet für mich auch, eine gewisse „Freiheit“ zu genießen.

Dein Kommentar

Kommentare