Blumen für die Ewigkeit – Pflanzen haltbar machen

Am Sonntag, den 14.02.2016 war Valentinstag. Der Tag der Liebenden. Ein Tag an dem Blumen verschenkt werden! (Welche das NICHT sein sollte, findet ihr hier!) Natürlich wollen wir möglichst lange etwas von der bunten Pracht erhalten. Pflegen den Strauß, beschneiden die Stiele und dann? Wegschmeißen ist natürlich keine Option!  Wir trocknen die Blüten! 🙂

Aber natürlich reicht es nicht die Blumen einfach aus dem Wasser zu holen und abzuwarten. Beim Trocken von unseren Lieblingssträußen, Kräutern und Wurzeln muss man einige Dinge beachten:

Das Trocknen von Blüten

getrocknete Rosen

Beginnen wir mit dem erwähnten Strauß Lieblingsblumen. Das Timing gehört hier zu einem der wichtigsten Punkte. Denn sind die Blüten bereits verwelkt, sieht auch der Trockenstrauß nicht mehr ansehnlich aus. Es gilt also, die Blumen rechtzeitig aus dem Wasser zu holen und direkt mit einer dicken Schicht Haarspray zu besprühen. Das Haarspray konserviert die Pracht und schützen sie vor dem Eindringen von Feuchtigkeit.

Um die Form des Straußes beizubehalten, solltet ihr den Strauß nun unbedingt mit den Blüten nach unten in einen trockenen Raum aufhängen. Das Wohnzimmer oder der Flur, aber auch das Schlafzimmer bietet sich dafür an. Ein Raumduft wird so unnötig!

In der Weiterverarbeitung sind euch nun keine Grenzen gesetzt. Egal ob als Dekostrauß im Ganzen oder buntes Potpourri, die Blumen werden euch in dieser Form lange erhalten bleiben.

Kräuter und Blumen zum trocknen aufgehangen.

Das Trocknen von Kräuter und Wurzeln

Kräuter und Wurzeln sollten ebenfalls an einem trockenen und relativ dunklem Raum aufgehangen werden. Vor allem Kräuter trocknen so sehr schnell. Auf das Behandeln mit Haarspray solltet ihr in diesem Fall verzichten!

Wurzeln können auch gut bei mittlerer Hitze im Backofen konserviert werden. Hierfür die Wurzeln auf einem Backpapier auslegen. Dabei solltet ihr unbedingt darauf achten, dass die Pflanzen sich nicht überlappen. Bei geringer Hitze von max. 40 Grad dauert diese Vorgehensweise kaum eine Stunde.

Allgemein gilt: Niemals bei zu hoher Hitze oder in der prallen Sonne trocknen lassen. Dabei gehen die Aromen verloren und im schlimmsten Fall verbrennen die empfindlichen Pflanzen.

Habt ihr bereits Erfahrung mit dem Trocknen von Pflanzen gemacht? Und wie verarbeitet ihr die Blumensträuße dann weiter? Lasst mir gerne einen Kommentar da!

About Laura Heimrich

Es gehören immer frische Blumen auf den Esstisch! Diese kleine Macke habe ich wohl von meiner Mutti übernommen und sie wohl von Ihrer. Aber sein wir mal ganz ehrlich, was gibt es auch schöneres als ein bunter Strauss zusammengewürfelter Farbtupfer zu bestaunen.

Dein Kommentar

Kommentare