Balkon-(Schreber)gärtner im Interview – Teil 12

„Klein aber fein und vor allem vielfältig und bunt“, so beschreibt Simon seinen Dachterrassen-Garten. Zusammen mit seiner Freundin pflegt er hier unzählige verschiedene Blumen, Kräuter und Gemüsepflanzen. Auch eine unbekannte Schönheit aus Kuba hat hier ein neues Zuhause gefunden.

Wer seid Ihr? Woher kommt Ihr? Was ist Euer Beruf?

Ich bin Simon, gebürtiger Ost-Westfale (so bei Paderborn, dort wo auf der Landkarte gar keine Autobahnen sind) und wohne in Bremen. Ich bin quasi der Weser entlang umgezogen. Mein Beruf lautet laut Vertrag „Social Media Manager“, was so ziemlich alles umfasst: Strategie, Texten, Konzepte, Posten, Recherchieren …

Simon Interview 3

Seit wann habt Ihr Euren Garten? Wie weit ist er von Eurem Zuhause entfernt?

Zusammen mit meiner Freundin habe ich dieses Jahr im Frühling damit begonnen unseren Garten auf der Dachterrasse einzurichten, demnach ist er so ca. 0,5 m von unserem Zuhause entfernt.

 

Simon_012

 

Was mögt Ihr an Eurem Garten? Wie viel Zeit verbringt Ihr dort?

Ich mag an unserem Garten vor allem die Früchte: Tomaten, Chili, Kohlrabi und Salat. Die letzten beiden haben wir bereits geerntet, der Rest kommt reift gerade erst bzw. bald. Die geben halt etwas zurück, sofern man schafft, sie durchzubringen :-D. Zudem mag ich das Grüne und die Ruhe, die von den hübschen Pflanzen ausgeht. Ich persönlich verbringe nicht allzu viel Zeit im Garten. Wenn es sich ergibt und das Wetter mitspielt, versuche ich aber immer rauszugehen.

simon_04

Was blüht und wächst in Eurem Garten?

Wie bereits erwähnt wächst und wuchs bei uns Gemüse wie Tomate, Jalapenos, Salat, Kohlrabi und Erdbeeren. Aber auch Kräuter wie Thymian und Minze, Schnittlauch und Petersilie. Dann haben wir noch extrem großen Klee, eine Fuchsie, Hortensie, Chrysanthemen, Kapuzinerkresse und viele (teils essbare) Blumen wie Kornblume, Ringelblume, Türkischer Drachenkopf oder Strohblumen, Magerten und Vergissmeinnicht. Dann gibt es noch eine Pflanze (unten violette von der anderen Seite grüne Blätter), die uns Bekannte aus Kuba mitgebracht haben. Wir haben leider keine Ahnung, was für eine, aber sie ist ziemlich hübsch.

 

simon_03

Was ist Eure Lieblingspflanze?

Die hübsche Unbekannte aus Kuba.

Wie würdet Ihr in aller Kürze Eure Schrebergarten-Kolonie beschreiben?

Klein aber fein und vor allem vielfältig und bunt.

Zum Schluss vervollständigt bitte folgenden Satz: Ein Leben ohne Garten ist …

… möglich aber trist.

 

Vielen Dank für das Interview!

Wir möchten auch gerne Eure Schrebergärten vorstellen. Also falls auch Ihr Lust habt unsere Fragen zu Eurem Schrebergarten zu beantworten, dann schreibt uns einfach eine Nachricht. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

About Nadine

Ganz klar, wenn es eine Frucht gibt, für die ich sterben würde, wäre das eine Melone. Gerade im Sommer gibt es nichts Besseres. Ich komme aus einer Schrebergartenfamilie. Von daher sind mir Dinge wie Unkraut jäten, Spargel stechen oder Kartoffeln setzen nicht fremd. Am besten ist aber natürlich die selbst gemachte Marmelade von Mutti, mit Früchten aus dem Garten, bei der ihre Kreativität keine Grenzen kennt. Zu Hause habe ich mir einen kleinen Balkongarten geschaffen.

Dein Kommentar

Kommentare