Alternative zur Chemie: Gründünger

Wenn die meisten Kulturpflanzen abgeerntet sind, beginnt die Zeit des Gründüngers. Mitte September sprießen diese speziellen Pflanzen schon in voller Pracht. Und zwar dort, wo vorher noch Kartoffeln, Möhren und Co. auf ihre Ernte gewartet hatten. Auch Farbe bringen sie auf die kleinen Ackerflächen. Von gelb bis lila ist alles dabei. Wir stellen euch eine kleine Auswahl der Gründünger-Pflanzen vor.

Gelbsenf – Der Farbenprächtige

Gründünger hat vor allem eine nährstofferhaltende und -aufbauende Wirkung für den Boden. Zudem wird dessen Struktur durch solche Pflanzen deutlich verbessert. All dies liefert natürlich auch der Gelbsenf. Wie der Name schon vorgibt, sorgt er für einen leuchtenden Teppich in eurem Garten. Dabei stellt er andere Pflanzen in den Schatten. Denn durch seine Wuchshöhe von bis zu 40 cm kommt am Boden wenig Licht an. Dass und die Wurzelstruktur machen es dem Unkraut das Leben schwer. Als Gründünger Pflanze kann der Gelbsenf nach der Ernte von Kulturpflanzen bis Ende September ausgesät werden.

shutterstock_168486107

Phacelia – Der insektenfreundliche Gründünger

Wenn ihr es mit dem Düngen über das Pflanzjahr übertrieben haben solltet, kann euch die Phacelia aushelfen. Denn sie schafft es, den Stickstoffgehalt im Boden wieder auszugleichen. Ihr müsst also nicht komplett euren Acker austauschen ;). Zudem nennt man die Phacelia auch Bienenfreund. Das muss vor allem an den wohlriechenden, blauen Blüten liegen. Sobald diese Gründünger-Pflanze blüht, ist sie der Freund aller Insekten in eurem Garten. Nach der Abernte bis Anfang September aussäen.

gründünger

Bitterlupinen – Der Allrounder

Diese hochwachsende Pflanze ist ebenfalls ein Stickstoff-Experte. Sie bindet dieses Gas aus der Luft und reicht ihn weiter in den Boden. So könnt ihr euch teuren  Dünger sparen. Zudem kann die Pflanze zu allen Kulturpflanzen gesät werden. Auch der Boden wird durch die tiefen Wurzeln aufgelockert. So werden sich die nächsten Möhren noch bessern entwickeln können. Aussaat als Gründünger-Pflanze bis Mitte August.

gründünger

War der Favorit eures Gartens schon dabei? Was ist euer liebster Naturdünger?

About

Ich bin auf dem Dorf groß geworden. Am Bach oder im Wald zu sein und Rehe oder Füchse zu sehen ist für mich genauso normal wie Kartoffeln pflanzen, Hühner füttern oder die Blumenpflege im elterlichen Garten. Gartenarbeit bedeutet für mich vor allem Entspannung. Aktuell heißt das dann urban-gardening.

Dein Kommentar

Kommentare