Adventskranz binden wie die Profis:

Für die, die Wert auf vorweihnachtliche Traditionen legen, stellt sich vor der Adventszeit jedes Jahr die gleiche Frage: Adventskranz kaufen, oder selbst binden? Hier haben wir ein paar Tipps und Anhaltspunkte zusammengestellt wie ihr euch euren eigenen Adventskranz selbst binden könnt.

#Besorgungsliste

  • Kranzrohling (bekommt man in Gartencentern und Bastelgeschäften, man kann ihn jedes Jahr wieder verwenden, man muss sich nur die Mühe machen den Adventskranz nach Weihnachten wieder abzuwickeln…)
  • 4 Kerzen (am besten mit einem Sicherheitsdocht)
  • 4 Kerzenhalter (sie sorgen für einen stabilen Sitz der Kerzen und dienen somit nicht nur der Stabilität, sondern auch der Sicherheit)
  • Wickeldraht (dieser sollte weder zu dünn, noch zu steif sein, es empfiehlt sich die Farbe Grün)
  • Handschuhe (um eure Hände beim Wickelvorgang vor Harz zu schützen)
  • Zweige von Nadelbäumen oder auch Reisig o.ä. (euren Kindern und Haustieren zu liebe verwendet ihr lieber keine giftigen Pflanzen wie z.B. Thuja, auch wenn sie als Kranz toll aussehen…)
  • Rosenschere o.ä. zum Schneiden der Zweige
  • Zange zum abknipsen des Drahtes
  • Weihnachtliche Deko nach Belieben, z.B. Schleifen, Streudeko, Tannenzapfen, Glitzer…
  • Ggf. eine Heißklebepistole zum Befestigen der Deko

Adventskranz binden

#Vorbereitung

Um den Bindevorgang nicht immer unnötig unterbrechen zu müssen ist eine gute Vorbereitung das A und O. Schneidet euch also einen guten Stapel an Zweigen zurecht. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen sollten sie alle ungefähr die gleiche Länge haben und frei von zu harten Aststücken sein. Eine Länge von 10-15cm mit mehr als nur einer Gabelung ist am handlichsten. Kürzere oder auch längere Stücke können später zum Ausbessern und Perfektionieren verwendet werden.

#Die richtige Wickeltechnik

Hier lohnt es sich zusätzlich eine helfende Hand zur Verfügung zu haben die einem beim Wickelvorgang die passenden Zweigstücke anreicht.
Je nachdem ob ihr Links- oder Rechtshänder seid kann die Wickelung gegen oder mit dem Uhrzeigersinn vorteilhafter sein. Wichtig ist nur, die einmal eingeschlagene Richtung bei zu behalten.

  1. Den Wickeldraht mit einer Windung um den Kranz gut befestigen.
  2. Für eine Wickelrichtung entscheiden.
  3. Eine Hand voll Zweigstücke in einer Linie aufreihen und damit gut 2/3 des Kranzes an dieser Stelle bedecken und mit einer Hand festhalten.
  4. Anschließend mit der anderen Hand die Zweige mit mindestens einer festen Windung Wickeldraht befestigen. Je nach Material und gewünschter Festigkeit sind etwa 2-4 Windungen mit Draht nötig. Setzt die erste Windung nicht zu nah am Ende der Zweige an, tendiert eher Richtung Mitte.
  5. Dreht den Kranz ein kleines Stück in eure Wickelrichtung und legt wie bei 3. & 4. die nächste Reihe Zweige an, ohne den Draht jedes mal abzuschneiden. Da der Draht an einem Stück bleibt ist ein festen Wickeln nötig um keine Zweige zu verlieren.
  6. Verfolgt Punkt 3.-5. solange, bis ihr den kompletten Rohling bis auf die Aufliegefläche umwickelt habt.
  7. Zupft die Zweige ein bisschen zurecht um eurem Kranz ein wenig optische Lockerheit zu verschaffen, dies vertuscht auch kleinere Fehler.
  8. Größere optische Lücken und „Fehler“ könnt ihr nun mit kleineren Zweigstücken ausbessern in dem ihr sie an die entsprechenden Stellen steckt oder auch nachwickelt.

Adventskranz binden

#Zeit sparen und gleichzeitig eine gute Aufliegefläche schaffen

Um dem Kranz eine gute Aufliegefläche zu geben solltet ihr nicht die komplette Kranzfläche mit Zweigen umwickeln. Dies spart zudem auch noch Zeit und Material. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen solltet ihr aber etwas mehr als die Hälfte umwickeln. Ungefähr 1/3 Bodenfreiheit lässt den Kranz gut liegen und trotzdem noch füllig aussehen.

#Sicherheit

Wer sich für einen Adventskranz aus Zweigen von Nadelbäumen entscheiden hat, der wird schnell merken das der Kranz über seine Lebensdauer von ein paar Wochen immer trockener wird und somit noch schneller entflammbar ist als ein Kranz aus anderen Materialien. Die ätherischen Öle in den trockenen Nadeln können wortwörtlich wie Zunder wirken.
Davon einmal abgesehen, dass man Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen sollte, ist es sinnvoll den Adventskranz auf eine feuerfeste Unterlage zu legen. Dies dient nicht nur der Sicherheit, es schützt auch euren Tisch vor eventuellen Wachsflecken durch die Kerzen.

Adventskranz binden

#Individualität

Egal ob klassisch, zur Einrichtung passend, oder in den gleichen Farben dekoriert wie der Weihnachtsbaum. Bei der eigenen Gestaltung eines Adventskranzes sind quasi keine Grenzen gesetzt. Wem das selbst wickeln zu viel Mühe bereitet, der kann auch einen undekorierten Kranz kaufen und anschließend selbst gestalten.

Bindet ihr euren Adventskranz selbst, kauft ihr ihn, oder dekoriert ihr die 4 Kerzen vielleicht ganz anders und ohne Kranz?

About Daniel

Die Beiträge entstehen in Zusammenarbeit mit meiner Freundin. Beide auf einem Hof aufgewachsen genießen wir nun zusammen das Landleben mit all seinen Vorzügen. Von Feld- und Waldspaziergängen, über einen großen Garten, bis zur Gesellschaft von Hühnern und Schafen. Ein Garten kann so vieles sein, Paradies, Oase, Urwald, Arbeit, Erholung, Experimentierkasten...

Dein Kommentar

Kommentare