5 wissenswerte Fakten über die Pomelo

Vor zwei Wochen haben wir euch 5 Wintergemüse vorgestellt, auf die ihr im Winter nicht verzichten sollet. Heute möchten wir euch eine Obstsorte ans Herz legen, die nicht nur super vitaminreich und gesundheitsfördern ist, sondern auch im Winter Saison hat: Die Pomelo. Was ihr über die Zitrusfrucht mit dicker Schale wissen solltet, haben wir euch hier zusammengefasst.

1. Die Herkunft

Dass die Pomelo-Frucht zu der Kulturpflanzen-Sorte der Zitrusfrüchte gehört, sollte jedem bekannt sein. Doch wusstet ihr auch, dass die Frucht 1970 in Israel durch die Kreuzung von Pampelmuse und Grapefruit entstanden ist? Heute wird sie vorrangig in Südafrika, China und Israel angebaut.

2. Die Saison

Natürlich wird die vitaminreiche Pomelo nach Deutschland importiert, sodass sie bei uns im Supermarkt fast das ganze Jahr erhältlich ist. Allerdings ist die Hauptsaison von Dezember bis Februar. Dann ist die exotische Frucht bei uns besonders preiswert.

Pomelo

3. Der Geschmack

Der Geschmack der Pomelo ist ähnlich wie bei der Grapefruit bzw. der Pampelmuse. Das Fruchtfleisch schmeckt leicht säuerlich, ist aber weitaus weniger bitter als eine Pampelmuse. Kleiner Tipp: Je schrumpeliger die Schale, desto reifer ist die Frucht und umso leckerer ist der Geschmack.

4. Die richtige Zubereitung

Apropos: Um an das leckere Fruchtfleisch zu gelangen, müsst ihr euch zunächst durch die dicke Schale kämpfen und das ist gar nicht so einfach. Deswegen gibt’s hier ein kurzes Video, das zeigt, wie ihr die Pomelo richtig aufschneidet und zubereitet.

5. Wichtig zu wissen

Übrigens: Die Pomelo hat kaum Kalorien und eignet sich daher ideal als gesunder Snack für Zwischendurch. Doch Vorsicht: Ähnlich wie die Grapefruit enthält auch die Pomelo Inhaltsstoffe, die unerwünschte Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten hervorrufen können. Solltet Ihr also gerne Pomelos essen, klärt vorher mit euren Arzt ab, ob es zu Problemen mit Medikamenten kommen kann.

About Katharina Roder

Ich bin Social Media Managerin und Bloggerin aus Leidenschaft. In den Garten meiner Oma hab ich schon als Kind gärtnern gelernt. Auch heute noch liebe ich es in der Natur zu verweilen um die Farbenpracht der Blumen zu genießen.

Dein Kommentar

Kommentare