5 Gartenkräuter, die in keinem Haushalt fehlen sollten

Anfang der Woche spiele ich immer das selbe Spiel: Ich schleiche durch meine Küche und überlege was ich mir diese Woche schönes kochen soll. Nach stundenlangen durchblättern meiner Kochbücher bin ich meist nur um eine Idee schlauer und weiß immer noch nicht, welche Köstlichkeiten ich den Rest der Woche zubereiten soll. Eine große Inspiration bieten mir dann immer meine Gartenkräuter. Anhand meine Favoriten überlege ich mir Gerichte, die ich schon immer einmal ausprobieren wollte oder erinnere mich an Rezepte, die ich schon lang nicht mehr gekocht habe. Meine 5 Favoriten möchte ich euch heute vorstellen!

Basilikum

Ohne mein geliebtes Basilikum wäre jeder Sonntag ein trauriger Sonntag, da ich ohne Tomate Mozzarella gar nicht erst den Frühstückstisch decken möchte. Auch Pizza und Nudeln kann ich mir ohne gar nicht mehr vorstellen. Der mediterrane Klassiker sollte auf keinen Fall mitgekocht werden, sondern immer kurz vor dem Servieren auf dem Gericht drapiert werden. Kleiner Tipp, Basilikum nach dem Kauf in einen größeren Topf mit hochwertiger Erde pflanzen, da die Pflanzen im Baumarkt in zu kleinen Töpfen mit minderwertiger Erde gezüchtet werden und somit zu Hause schnell eingehen.

Thymian

Thymian ist mein persönlicher Allrounder! Egal ob zu mediterranen Gerichten oder einem leckeren Sandwich, ich könnte Thymian in jedem Abendessen verwenden. Besonders intensiv ist der Geschmack auch in der getrockneten Variante, wobei ich die frische Variante bevorzuge. Das leicht bittere Aroma ist die perfekte Kombination zu leckeren Kartoffeln und Fleisch. Am liebsten jedoch verwende ich ihn in meinem liebsten Salatdressing. Kleingehackt, mit Olivenöl, Balsamico Essig, Senf, Honig und Knoblauch ist Thymian eine fabelhafte Ergänzung. Am wohlsten fühlt er sich in der Sonne und entwickelt dort auch die meisten ätherischen Öle.

Gartenkräuter

Petersilie

Als Nordlicht kann ich darauf nie verzichten: Fisch! Und was passt besser zu einem leckeren Schellfisch mit Kartoffeln aus der Heide, zerlassenen Butter und gehackter Petersilie. Bei dem Gedanken daran läuft mir tatsächlich jedes Mal das Wasser im Mund zusammen. Egal ob kraus oder glatt, sie ist universell einsetzbar und wird aufgrund dessen auch sehr gern zum dekorieren von Buffet-Platten genommen. Für Petersilie solltet ihr einen hellen Ort aussuchen, der jedoch kein direktes Sonnenlicht erhält und sie sollte nicht unter Wasser gesetzt werden.

 

Gartenkräuter

Oregano

Etwas schärfer im Geschmack und trotzdem das beliebteste mediterrane Gewürz ist Oregano. Von meiner Pizza möchte ich es gar nicht mehr wegdenken und auch beliebte Nudelgerichte kann ich mir ohne Oregano gar nicht mehr vorstellen. Wer Probleme mit dem Magen hat kann es auch als Tee verwenden, da es krampflösend und entspannend wirkt. Also nicht nur lecker, sondern auch hilfreich!

Gartenkräuter

Koriander

Die Petersilie Asiens darf in meiner Küche nicht fehlen, da ich ein absoluter Fan der asiatischen und indischen Küche bin. Der zitronig-pfeffrige Geruch lässt auf seinen säuerlich-scharfen Geschmack schließen der hervorragend zu einem gelben Curry mit Hähnchen passt. Eine tolle Farbe verleiht Koriander in Kombination mit Petersilie der Mojo verde, die eine klassische Würzsauce in Spanien ist. Im Gegensatz zu den Koriandersamen sollte man die Blätter nicht mitkochen, da diese sonst ihren Geschmack verlieren.

Gartenkräuter

Also egal in welche Richtung man geht, es gibt 1-2 Allrounder in der Küche, die bei fast jedem Gericht verwendbar sind. Für mich darf keines der Kräuter fehlen um einen guten Wochenplan aufzustellen.

Merken

Dein Kommentar

Kommentare