10 kreative Ideen, wie ihr eure Blumentöpfe verschönern könnt

Blumen schenken Lebenslust und erfüllen den Sommer mit positiver Energie. Den vielen verschiedenen Blüten, Formen und Farben macht es super viel Spaß zuzusehen und ein ansprechender Blumenduft liegt in der Luft. Wenn wir schon unsere Gärten, Balkone und Terrassen mit Blumen und Pflanzen verschönern, wieso dann nicht auch unsere doch oft so langweiligen Blumentöpfe? Wir haben einige kreative Ideen für euch zusammengestellt, die nicht nur gut aussehen, sondern auch Spaß beim Basteln machen.

 

#1 Glas & Porzellan

Besonders schön funkeln alte Glasscherben im Licht. Also, wenn demnächst mal etwas zu Bruch geht, gerne aufheben und mit Schleifpapier die spitzen Kanten etwas abfeilen, denn an Blumentöpfen machen sich bunte oder auch klare Scherben sehr gut. Gleiches gilt mit kaputtem Geschirr oder Fliesen, deren buntes Muster ein schönes Mosaik ergibt. Scherben bringen eben doch manchmal Glück. 😉

 

#2 Malen

Alt bewährt muss nicht immer langweilig sein. Statt den Blumentopf nur einfarbig oder mit den üblichen Mustern zu bemalen, können sich erfahrene Hobbykünstler natürlich auch an kreative Motive heranwagen. Nachwuchstalente können auch auf Schablonen zurückgreifen. Lustig wirken aufgemalte Comic-Helden oder Tiere. Wie wäre es zum Beispiel mit der kompletten Gerechtigkeitsliga von Amerika in Form von Blumentöpfen? Superman, WonderWoman, Flash und Batman geben lustige Motive ab und sind auch nicht zu schwierig zu malen. Sehr farbenfroh sind Bemalungen im Hundertwasser-Stil. Hier gilt: Je bunter, desto besser! Dem Künstler Friedensreich Hundertwasser waren leuchtende Farben und Pflanzen besonders wichtig. Viele Blumentöpfe zusammen können auch eine ganze Hundertwasser Landschaft bilden. Eine schnelle und einfache Idee ist die Bemalung mit Kreidefarbe. Nachdem die Farbe aufgetragen wurde, kann der Blumentopf mit Kreide beschrieben werden, was gerade für Küchenkräuter sehr praktisch ist.  Noch ein Tipp: Konturen und kleinere Motive können auch mit Nagellack aufgetragen werden.

 

Hundertwasser

 

#3 Sprühen

Ganz schnell geht es mit dem Sprühen. Wer seine Töpfe allerdings nicht nur einfarbig haben möchte, kann sich auch an coolen Graffitimustern versuchen. So stylische Blumentöpfe hat garantiert nicht jeder!

 

#4 Blumentöpfe stapeln

Mit mehreren Blumentöpfen können auch ganz neue Formen entstehen. Blumentöpfe der Größe nach aufeinander gestapelt und richtig bemalt können zum Beispiel wie ein Leuchtturm aussehen. Ein Schneemann entsteht, wenn zusätzlich zu den weiß bemalten Töpfen auch Arme, Nase und Augen angeklebt werden.

 

#5 Bast & Stoff

Mit Bast und alten Stoffen lassen sich Blumentöpfe ganz schnell in ein neues Gewand kleiden. Kleinere Stoffe können für Schleifen verwendet werden, große hingegen können den gesamten Topf umwickeln.

 

#6 Serviettentechnik

Serviettentechnik ist besonders spannend, um die Blumentöpfe der Raumstimmung anzupassen. In der Küche können die Töpfe mit mediterran bemusterten Servietten gestaltet werden, im Badezimmer mit Fischmotiven. Mittlerweile werden für besondere Anlässe auch oft Topfblumen verschenkt. Die Töpfe können je nach Anlass dekoriert werden. Geburtstags-, Hochzeits- und Babypartyservietten gibt es überall zu kaufen und machen sich nicht nur auf dem Tisch, sondern auch als Motiv auf einem Blumentopf gut.

 

Serviettentechnik

 

#7 Steine, Sand & Muscheln

Mit der Heißklebepistole lassen sich auch Naturmaterialien befestigen. Sie wirken sehr natürlich und eher unauffällig. Anders bei vorher bemalten Steinen oder Muscheln. Steine können zum Beispiel wie Marienkäfer oder Frösche bemalt werden oder ein buntes Muster auf dem Topf ergeben.

 

#8 Perlen & Glitzer

Auch künstliche Materialien können auf die Blumentöpfe geklebt werden. Bunte Perlen und Glitzer funkeln im Licht und verschönern jeden Topf in einem rosa Mädchenzimmer.

 

#9 Konservendosen

Sind gerade keine Blumentöpfe zur Hand, oder soll es einfach mal was anderes sein, können auch leere Konservendosen als Blumentopf genutzt werden. Bei der Gestaltung der Konservendosen sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Oberfläche hier glatter ist und daher Materialien etwas länger zum Trocknen und Bekleben brauchen.

 

Konservendose

 

#10 Kerzenständer

Alte Kerzenständer von der Großtante oder dem Flohmarkt sehen nicht nur im Haus, sondern auch im Garten toll aus. Statt Kerzen können auch kleine Blumentöpfe auf den vielen Kerzenhaltern abgestellt werden. Besonders rankende Kleingewächse sehen an so einem großen Kerzenständer einfach toll aus.

 

Natürlich können die verschiedenen Techniken auch kombiniert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Meeresmuster? Unten könnten zum Beispiel Sand und Steine angebracht sein, die größte Fläche ist in blau bemalt und die Meerjungfrau und Fische werden als Mosaike an dem Blumentopf angebracht.

About Charlotte Löneke

Da meine Eltern und ich das Haus direkt neben meinen Großeltern haben, bin ich gleich mit zwei großen Gärten aufgewachsen – als Kind war das natürlich ein Paradies. Oft habe ich meiner Oma geholfen die Blumen zu pflanzen (sie war ein großer Fan von Stiefmütterchen) und die Früchte zu ernten, natürlich nicht ohne ausgiebig von den verschiedenen Beerensorten und Äpfeln zu naschen. Auch heute noch freue ich mich besonders auf den Sommer, wenn unser Rosenbogen wieder in sattem Rot blüht und ich die lauen Abende mit einem spannenden Buch an unserem Teich genießen kann.

Dein Kommentar

Kommentare